HOME ABOUT CONTACT GRAPHIC LOUNGE

London und mein Kindheitstraum

Ein Traum von London Ray Ban Michael Kors Cereal Magazine

Ein Traum von London Ray Ban Michael Kors Cereal Magazine

Nach der Klausurenphase, nach meinem Geburtstag, nach dem vietnamesischen Neujahr "Tết", hatte ich einen Traum. Hatte ich wieder einen Traum. Ich träumte von London.

Wie oft habe ich euch denn nun erzählt von London? Meinem Traum? Sicherlich schon einige Male, habe ich euch mit meinem Traum genervt. Sicherlich schon öfters, habe ich euch gesagt wie schön London ist. Wie sehr ich mich in diese Stadt verliebt habe.

Ich war bisher nur einmal in London.
Es war die Abschlussfahrt von meinem Englisch LK, kurz vor dem Abitur. Wie lange es schon her ist, die Zeit vergeht wie im Flug. Ein Augenblinzeln reicht bereits um einen Moment zu verpassen, um einen Moment vorbei ziehen zu lassen.
London, ich habe deine Straßen nur einmal kurz betreten, für einen Atemzug. In diesem Atemzug hast du meine Welt verdreht, hast du mir den Kopf verdreht. Ich hätte nie gedacht, dass es dazu kommen wird, dass mich eine Stadt völlig in ihren Bann zieht. Gelacht habe ich über die Liebeserklärung an Berlin von einer Freundin. Ich konnte es nicht nachvollziehen. Doch es ist passiert. Mit voller Wucht. Ich bin nun wie sie, in diesem Blogpost meine Liebeserklärung an London preiszugeben. Jedoch nicht alles. Selbst dieser Text, dieser Post, reicht nicht aus für die Worte die für mich London beschreiben.
Es ist nicht in Worte zu fassen. Ich bemühe mich für eine Zeit in London leben zu können. Wie ich Van Anh von Chopstick Panorama beneide! Sie hat einfach ihre Chance ergriffen. Sie war mutig. Bin ich auch mutig? Noch nicht. Aber bald. Bald schaffe ich den Sprung. Solange muss London noch warten. Solange träume ich weiterhin von London.

Die Stadt in der ein Kindheitsmärchen anfing. Die Stadt in der Magie wahr wurde, und meine Kindheit verzauberte. Insgeheim hoffe ich auch jetzt immer noch auf den Brief. Auf den einen Brief der dir sagt "Du bist kein Muggel", und dich dann nach Hogwarts bringt. Nach Hogwarts zu den sich verändernden Treppen, den sprechenden Gemäldern, zu deinem Kindheitstraum. Ein kleiner Teil von diesem Traum wurde wahr, als ich die Harry Potter Studios besuchen durfte… Von diesem Ereignis berichte ich ein anderes Mal. Es verdient einen eigenen Post, eine eigene Würdigung.

London Harry Potter Blogged with Milk Tea Kindheitsträume

Kommentare:

  1. Oh ich kann dich nur zu gut verstehen! London ist eine Traumstadt, sie ist einfach toll. Ich war bisher auch erst einmal dort, aber sie verzaubert einem einfach vom ersten Augenblick an. Bei mir liegt es aber auch etwas daran, dass ich ein Fan von englischer Geschichte bin und London diese geradezu auf dem Silbertablett präsentiert. An jeder Ecke ist ein Stück davon zu sehen :) Nur schon der Gedanke, dass Anne Boleyn im Tower war, genau da, wo ich damals auch stand oder Elizabeth I im Westminster gekrönt wurde, lässt mich schaudern (im positiven Sinne)

    AntwortenLöschen
  2. Ich erkenn mich in deinem Post so gut wieder! London und Harry Potter, es gibt fast nichts besseres :)

    AntwortenLöschen
  3. hahaha :) auf diesen Hogwarts Brief habe ich auch jahrelang sehnsüchtig gewartet!

    TheVogueWord
    TheVogueWord

    AntwortenLöschen
  4. Die Sonnenbrille ist klasse! Und das Erlebnis in den Harry Potter Studios war bestimmt toll

    www.thefashionfraction.com

    AntwortenLöschen
  5. Dieses Jahr, du und ich, London! (Und Harry Potter FTW!)

    Liebst, ina

    Visit me at Petite Saigon

    AntwortenLöschen
  6. Schöne sonnenbrille :)
    Und das kann ich total verstehen! Meine abschlussfahrt kurz vorm Abitur ging auch nach london ;)

    AntwortenLöschen