HOME ABOUT CONTACT GRAPHIC LOUNGE

Tschüss Neunzehn!

Birthday Love - 20th

When you wish upon a star…

Am Freitag den 13., dem Horrotag schlecht hin für einige, ist es so weit. Ich verabschiede mich dann von meiner eins und heiße die zwei "will-"kommen. Neunzehn ist eine schöne Zahl, doch alles nimmt ein Ende außer Pi. 

Ob ich mich freue endlich zwanzig zu werden? Ich weiß es nicht. Ich erhoffe mir nur ein schönes weiteres Jahr mit einer guten Gesundheit und Erfolg, doch diese Dinge hängen von mir selbst ab. Daher ist mein Wunsch viel Kraft um die gewünschten Dinge zu verwirklichen.
Bin ich denn wunschlos glücklich? Nein. Am liebsten wünsche ich mir alle Klausuren zu bestehen und Durchhaltevermögen um mein Studium erfolgreich weiter zu bestreiten. Aber kann man sich denn so etwas überhaupt wünschen?
Ich weiß was man sich wünschen kann, die materiellen Sachen die ich oben zusammen gestellt habe. Sie sind eine Motivation und Produkte die, wenn man sie hat, schön und gut sind, aber nicht unbedingt benötigt werden. 

Aber was wäre das Leben ohne Wünsche und Träume? - Wahrscheinlich fad und ziellos. Oder nicht?

Kommentare:

  1. Oh, das ist ja witzig - du hast einen Tag vor mir Geburtstag. Und wie meine Mom mir erzählt hat, sollte ich eigentlich an einem Freitag, den 13. geboren werden... und hab dann getrödelt, sodass es nur ein langweiliger Samstag, der 14., geworden ist. Das kekst mich irgendwie an. :D

    Toi toi toi für dein Studium!

    AntwortenLöschen
  2. Nachträglich wünsche ich Dir alles Gute zum 20. (!!!) Geburtstag.
    Oh je, nächstes Jahr ist es bei mir auch so weit. Ich habe etwas Angst vor dieser zwei. :D

    Liebste Grüße,
    Lisa von Ash Blonde

    P.S. Was und wo studierst Du eigentlich?

    AntwortenLöschen
  3. Ich danke Dir für Deine lieben Worte. Ich hab mich super gefreut. :)
    Ja, momentan bin ich noch Schülerin. In knapp drei Monaten lasse ich das aber hinter mir. Ich kann immer noch nicht ganz glauben, dass ich dann Abiturientin sein werde. Die Zeit vergeht viel zu schnell.
    Danach möchte ich das populäre "irgendwas mit Medien" studieren. Medienkommunikation oder Medienmanagement. Und ich werde wohl in der Heimat bleiben. Also Thüringen oder Sachsen. Da ist auch der Ansturm an den Universitäten nicht so groß. Also irgendwie alles klein und familiär. ^^

    Liebste Grüße,
    Lisa von Ash Blonde

    AntwortenLöschen