HOME ABOUT CONTACT GRAPHIC LOUNGE

Immer diese Reisfresser und ihre Schlitzaugen!

…die nerven so richtig! Immer wenn die 'ne Touristenattraktion sehen, stellen die sich davor und strecken zwei Finger in die Luft. Die Augen sieht man so oder so nie. Noch schlimmer ist es bei Essen. Bevor gegessen wird, muss ein Foto aufgenommen werden. 
Sind die dumm?!

Sei schlau, stell dich dumm. Nein! Das macht die Katzenberger. Wir Reisfresser stellen uns nicht dumm, noch sind wir es. Wir erfreuen uns daran anderen Menschen Gesprächsstoff zu liefern. Es freut uns zu sehen, wie man darüber redet, wie wir lachen, wie wir glücklich zusammen Fotos schießen und wunderbare Momente festhalten (Essen ist dabei immer sehr wunderbar!). Wir brauchen für die Fotos mit unseren Schlitzaugen noch nicht einmal mehr eine Touristenattraktion, eine Toilettentür reicht auch schon aus. Es freut uns einfach andere zu belustigen. Wir sind glücklich und lachen, während andere sich über uns abfällig unterhalten und nichts zu lachen hätten, wären wir nicht da.

Peace. Cheeseeee. Wir stehen wie die Miss bei einer Wahl um die Krone für den Weltfrieden ein. Das ist doch eine schöne Sache!

Reisfresser. Reis schmeckt gut. Es ist für uns existenziell (ich esse seit 20 Jahren gefühlt jeden Tag Reis, auch wenn es mir manchmal aus dem Hals hinaushängt). Wisst ihr wieso? Ohne Fleiß kein Reis! Lernen wie zu arbeiten, um zu arbeiten, um zu Essen. Ist doch recht verständlich oder nicht? Fressen? Tiere fressen, Menschen essen. Menschen sind hochentwickelte Säugetiere, demnach auch Tiere. Ist also nichts falsch dran. Essen hört sich nur feiner an.

Schlitzaugen. Besser als gar keine. Ich kann mit meinem Augen sehen (auch wenn für's Zocken ab und zu die Brille benötigt wird), das reicht mir. Wozu große Augen? Um sie besser schminken zu können? Kann ich auch mit kleinen. Im Notfall gibt es ja immer noch den Schönheitschirurg (man schaue nach Süd-Korea, oder bei Youtube unter Eingabe von K-Pop etc.). Im Ernst, ohne uns hässlichen Reisfresser mit den Schlitzaugen, wären die Schönheitschirurgen doch Arbeitslos. Weder für sie, noch für uns oder für die Leute die sich die Mäuler über uns zerreissen (diese müssten dann noch einen größeren Teil von uns Hässlichen ertragen) gut. Daher: Win-Win. Was will man mehr?

Also bevor die Besagten uns Reisfresser mit Schlitzaugen noch einmal versuchen zu beschimpfen, denkt doch einmal darüber nach, ob die vermeintliche Beleidigung denn überhaupt einen Sinn ergibt. Und ob diese Worte denn überhaupt Wert sind um im Mund aufgenommen zu werden.

Zum Schluss noch eine persönliche Nachricht von mir an die 2 Meter große Brünette, mit Modelmaß und perfekt gestyltem Haar, die mir bei Starbucks begegnet ist und mir genau die Worte "hässliche Reisfresser mit Schlitzaugen" an den Kopf schmiss, als ich meinen Caramel Frappuchino fotografierte, sitzend an einem Tisch wo ich niemandem im Wege stand:
Solltest du zufälligerweise genau diesen Beitrag gelesen haben, herzlichen Glückwunsch. Du kannst lesen. Jetzt wäre es auch toll, wenn du deine übervorteilhaften Vorzüge, und zudem auch dein Gehirn benutzen könntest um durch Nachdenken zu dem Schluss zu kommen, dass rassistische Worte aus deinem Mund, weder dir noch mir was bringen. Denke die Worte ruhig, aber sprich sie nicht aus. Worte können verletzender sein als man denkt. Vor allem unbedachte.

Kommentare:

  1. Ein Hoch auf die Ironie! Wobei ich finde, dass du es am Ende ein wenig übertreibst. Es sei denn, du überspitzt die Situation, damit die Leser noch mehr zu lachen haben. Ansonsten hoffe ich, dass du kein Selbstmitleid für dich empfindest.

    AntwortenLöschen
  2. Wenn ich sowas lese/höre/was auch immer, könnte ich schon wieder auf 180 sein! Argh!

    Liebst, ina

    Visit me at Petite Saigon

    AntwortenLöschen
  3. Wohaaa gut geschrieben! Und ich kann diese rassistischen Kommentare einfach nicht ab.
    Hätte die mir begenet hätte ich zu ihr nachgeschrien: "Du machst den Ruf der Deutschen mit den rassistischen Kommentaren auch nicht viel besser."
    Ich bin immer richtig in Rage wenn die einen nur auf das Äußere reduzieren!!! Oberflächliche Menschen kann man eigentlich nur bedauern. Da hab ich noch eien Geschichte zu: ein Klassenkamerad von mir ist zu mir hingegangen und meinte, dass er Asiaten voll hässlich findet und nicht versteht warum alle seine Kumpels auf die stehen. Und dann meinte er so "stimmt es, dass Asiaten so auf Europäer stehen?" Ich so: "Ja, die aus dem Ausland schon" und er "Achso, deshalb bist du auch mit einem Deutschen zusammen" ich hab ihn natürlich die Meinung gesagt, dass er die Klappe halten soll und mir das Gespräch auf den Senkel geht. Er ist einfach arrogant weggegangen mit einem lauten Lachen. Weniger lustig fand er es, als der Lehrer ihn drauf ansprach, da er es mitbekommen hatte. :'DDD
    Kam der dann kleinlaut an und hat sich entschuldigt. Idiot.

    Liebe Grüße
    Mai von Monpipit.de

    xox

    xox

    AntwortenLöschen
  4. Ach je, Idioten gibt es wirklich überall... Und manchmal mit Aussprüchen, da denkt man, so was kann gar nicht sein, aber irgendwer schießt immer noch den Vogel ab.

    Umso besser, dass du so etwas Negatives produktiv für einen sehr genialen Blogpost genutzt hast :) Richtig lustig geschrieben!

    AntwortenLöschen